Unter Generalverdacht - Verschwörungsmythen auf dem Vormarsch

In Kooperation mit dem MGH Neustadt
Der Begriff der „Verschwörungstheorien" ist in aller Munde und erfährt immer mehr Beachtung, vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie. Von besonderer Bedeutung sind außerdem die sozialen Medien. Während der Veranstaltung werden Begrifflichkeiten wie Verschwörung, Verschwörungstheorie oder Verschwörungsmythos erläutert und der Frage nachgegangen, wie diese entstehen und warum Verschwörungsmythen scheinbar immer populärer werden. Es werden Beispiele aufgezeigt und auf Gefahren durch deren Verbreitung eingegangen. Der letzte Teil des Tages wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie man selbst in der Diskussion mit „Verschwörungstheoretikern" aktiv werden kann.

Kostenfrei durch Landesförderung zur politischen Bildung.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

1 Tag, 29.05.2021
Samstag, 09:30 - 16:30 Uhr, 60 Min. Pause
Anzahl :
 
Ronja Lindenberg 
G198  Neu!
Mehrgenerationenhaus Neustadt (Wied), Hauptstraße 2, 53577 Neustadt (Wied)

kostenfrei (8 UStd.)
min. 5 - max. 9
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813
20.05.21

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Ronja Lindenberg

Grundlagenworkshop Nachhaltigkeit in Kooperation mit dem MGH Neustadt (Wied)
G195
Sa 17.04.21
09:30 – 16:30 Uhr
Neustadt (Wied)
Argumentationstraining Nachhaltigkeit in Kooperation mit dem MGH Neustadt (Wied)
G196
Sa 15.05.21
09:30 – 16:30 Uhr
Neustadt (Wied)