Die Patientenverfügung - natürlich mit Vorsorgevollmacht


Das Alter und schwere Krankheiten machen ein selbstbestimmtes Leben oft schwierig. Glücklich, wer für diese Fälle vorgesorgt hat. Zwei gängige Vorsorgemöglichkeiten sind die Vollmacht und die Patientenverfügung. Mit einer Vorsorgevollmacht beauftragen Sie eine Person Ihres Vertrauens, stellvertretend für sie zu handeln. Mit einer Patientenverfügung legen Sie für die Zukunft fest, welche ärztlichen Eingriffe für Sie in Ordnung sind, aber auch, welche ärztliche Behandlung Sie auf keinen Fall haben möchten, wenn Sie in der konkreten Situation einwilligungsunfähig sind. An diesem Abend erfahren Sie, was beim Abfassen einer Patientenverfügung beachtet werden muss.
1 Abend, 15.09.2020
Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr,
1 Termin(e)
Bernhard Lahr, Leiter SKFM e.V. Betreuungsverein Neuwied 
P105 
Realschule plus, Schulstr. 23, 56305 Puderbach, Klassenraum (Eingang vom Parkplatz Sporthalle)
 
5,00
(2 UStd.)
min. 2 - max. 15
Außenstelle Puderbach - 02684-8581-08 / -8581-10

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Bernhard Lahr

Mi 09.09.20
18:00 –19:30 Uhr
Puderbach
Mo 21.09.20
18:00 –19:30 Uhr
Straßenhaus Jahrsfeld
 neu 
W110
Di 22.09.20
18:30 –20:00 Uhr
Waldbreitbach
Di 29.09.20
18:30 –20:00 Uhr
Waldbreitbach