KreisVolkshochschule
Neuwied e.V.

Annegret Held: Heimat Westerwald

Lesung und Gespräch im Rahmen der Westerwälder Literaturtage
die Höhen, der Wind, die Menschen
Annegret Held ist im Westerwald geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur war sie in verschiedenen deutschen Großstädten und in noch mehr beruflichen Tätigkeiten zu Hause. In ihren Büchern kehrt sie jedoch immer wieder in den Westerwald zurück. Was ihre Romane auszeichnet, ist der liebevolle Humor, mit dem sie ihre Figuren in ihrer schönen rauen Heimat durch die Jahrhunderte begleitet, durch Armut, Trunksucht, härteste Arbeitsbedingungen, aber auch durch Lebensfreude, Feste, Liebe und familiäre Bindungen. Im Burgenkeller wird die Autorin u.a. Passagen aus ihren Büchern „Die Baumfresserin", „Armut ist ein brennend Hemd“ und „Apollonia“ lesen.

Annegret Held, 1962 im Westerwald geboren, arbeitete u.a. als Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin – und ist erfolgreiche Autorin. Sie bekam den Berliner Kunstpreis der Akademie und den Glaser-Förderpreis, ist PEN-Mitglied und lebt im Westerwald und in Frankfurt.

Eintrittskarten sind bei folgenden Stellen erhältlich:
  • www.ticket-regional.de (11,75 €)
  • kvhs Neuwied, Beverwijker Ring 5, 56564 Neuwied, 02631 347813, www.kvhs-neuwied.de
  • Buch- und Papierhaus Cafitz, Am Markt 4, 53545 Linz, 02644 2203
  • Blütenzauber Simone Ott, Bahnhofstr. 18, 53572 Unkel, 02224 71360

1 Abend, 07.05.2019
Dienstag, 19:30 - 22:00 Uhr,
1 Termin(e)
Annegret Held 
G228  Neu!
Burgenkeller der Fa. Haus Rabenhorst, Rabenhorststr. 1, 53572 Unkel
 
Vorverkauf:
10,00

Abendkasse:
12,00
(3.33 UStd.)
min. 1 - max. 50
KreisVolkshochschule Neuwied e.V. - 02631-347813

Belegung: 
 (Plätze frei)