Politische Bildung im Fokus!

In der Weimarer Verfassung wurde 1919 erstmals eine Volksbildung in öffentlicher Verantwortung festgeschrieben. Der Idee, Bildung für weite Teile der Gesellschaft zugängig zu machen und so Möglichkeiten für politische Teilhabe zu schaffen, hatte sich bereits die Volksbildungsbewegung des 19. Jahrhunderts verschrieben.

Erwachsen war die Idee aus dem Gedankengut der Aufklärung und den gesellschaftlichen Herausforderungen der Industrialisierung. Nach den Verwüstungen des Ersten Weltkrieges schien 1919 die Chance für einen demokratischen Neubeginn gekommen. Vor diesem Hintergrund nahm die Institutionalisierung der Erwachsenenbildung zu und die ersten Volkshochschulen wurden gegründet.

Nach wie vor gehört die Arbeit für eine aufgeklärte und offene Gesellschaft zu einem der wichtigsten Aufträge der Volkshochschulen. Sie stehen dabei fest auf dem Fundament der freiheitlich-demokratischen Grundordnung.

Daher stellen wir in diesem Herbstsemester, gemeinsam mit vielen anderen Volkshochschulen, unser Programm unter das Motto "zusammenleben.zusammenhalten" und rücken die politische Bildung in den Mittelpunkt. Damit möchten wir gemeinsam ein starkes Zeichen für Zusammenhalt und gegen das Auseinanderdriften der Gesellschaft setzen.

Folgende Veranstaltungen sind im Rahmen des Schwerpunktthemas geplant:

Fr, Sa 18.10.19
17:00 - 20:00 Uhr
Neustadt /Wied
 neu 
Vortrag in Kooperation mit Amnesty International und dem MGH Neustadt (Wied)
G102
Fr 13.09.19
18:30 - 20:30 Uhr
Neustadt (Wied)
 neu 
Vortrag in Kooperation mit Amnesty International und dem MGH Neustadt (Wied)
G103
Fr 08.11.19
18:30 - 20:30 Uhr
Neustadt (Wied)
 neu 
Eine Kooperation mit dem SWR, der vhs Neuwied und dem Weiterbildungsbeirat im Kreis Neuwied
G100
Do 07.11.19
18:00 - 20:00 Uhr
Neuwied
Mi 11.09.19
19:00 - 20:30 Uhr
Linz
Do 12.09.19
19:00 - 20:30 Uhr
Linz
Do 24.10.19
19:00 - 20:30 Uhr
Unkel
Do 14.11.19
19:00 - 20:30 Uhr
Unkel
 neu 
Webinar im Rahmen der Reihe Smart Democracy
G161
Do 21.11.19
19:00 - 21:00 Uhr
am eigenen PC
Do 03.10.19
12:55 - 18:00 Uhr
Bundeshaus